Urs-Graf Verlag GmbH
 
Bücher
 
 
Detailinfos
 
Chartae Latinae Antiquiores Handschriften-Kataloge Inkunabeln-Kataloge Neuheiten Weitere Publikationen
 
  Katalog der Inkunabeln in der Kantonsbibliothek St. Gallen
Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde
 
Gertraud Gamper / Rudolf Gamper
 
Katalog der Inkunabeln in der Kantonsbibliothek St. Gallen, 10.0 KB Die Kantonsbibliothek Vadiana St. Gallen besitzt 234 Inkunabeln und Inkunabelfragmente; 228 gehören der Vadianischen Sammlung der Ortsbürgergemeinde, die übrigen sechs sind Eigenbestand der Kantonsbibliothek. Mehr als die Hälfte der heute noch vorhandenen Inkunabeln gelangte bereits im 16. Jahrhundert in die Liberey der Reichsstadt St. Gallen, die in den 1530er-Jahren als reformierte Studienbibliothek gegründet wurde. Joachim Vadian, der St. Galler Humanist, Bürgermeister und Reformator, vermachte ihr seine privaten Bücher. Diese bildeten, zusammen mit den Bibliotheken mehrerer St. Galler Pfarrer, den Kernbestand der städtischen Bibliothek im 16. Jahrhundert. So ist die Inkunabelsammlung auch ein Abbild der persönlichen Interessen der Gründergeneration der frühen Neuzeit. Spätere Erwerbungen gelangten vom 17. bis zum 19. Jahrhundert hauptsächlich als Geschenke aus der Bürgerschaft in die Bibliothek.
 
Bibliographische Angaben:
200 Seiten mit 21 meist farbigen Abbildungen.
Format 17,0 x 24,0 cm, gebunden.
ISBN: 978-3-85951-274‑0

Preis: 48.00 CHF
    44.90 Euro
 
zurück zurück  
bestellen bestellen