Urs-Graf Verlag GmbH
 
Bücher
 
 
Detailinfos
 
Chartae Latinae Antiquiores Handschriften-Kataloge Inkunabeln-Kataloge Neuheiten Weitere Publikationen
 
  Die Privaturkunden der Karolingerzeit
 
P. Erhart, K. Heidecker, B. Zeller
 
Die Privaturkunden der Karolingerzeit, 20.6 KB Der Tagungsband versammelt Beiträge zu Italien (von Herbert Zielinski, Cristina Mantegna und Francesca Santoni), zum westfränkischen (Benoît-Michel Tock, Laurent Morelle und Georges Declercq) und ostfränkischen Gebiet (Peter Erhart, Bernhard Zeller, Karl Heidecker, Herwig Wolfram), sowie zu ausgewählten Gebieten am Rande und jenseits des Karolingerreiches, nämlich zu Spanien (Isabel Velezquez), zu Katalonien (Michel Zimmermann), zur Bretagne (Gesine Jordan) und zum angelsächsischen England (Anton Scharer).
Trotz der Unterschiede zwischen den Urkunden in den verschiedenen Regionen sind doch auch die gemeinsamen Merkmale aller oder zumindest der meisten karolingerzeitlichen Privaturkunden offensichtlich, Merkmale, die diese Urkunden trotz ihrer Unterschiede miteinander teilen. Diese auffälligen Gemeinsamkeiten sind in erster Linie dadurch zu erklären, dass das frühmittelalterliche Urkundenwesen all dieser Regionen seinen Ursprung im spätrömischen Urkundenwesen hat.
Gemeinsamkeiten der karolingerzeitlichen Privaturkunden waren aber nicht nur durch den gemeinsamen Ursprung im spätrömischen Urkundenwesen bedingt, sondern in nicht zu unterschätzendem Ausmass auch durch standardisierende Faktoren im Karolingerreich, das heisst durch zentralisierende und vereinheitlichende Tendenzen auf politischer, administrativer, kultureller und religiöser Ebene. Diesen Tendenzen wird im Tagungsband durch die beiden Beiträge von Rosamond McKitterick und Warren Brown Rechnung getragen.
Drei Beiträge umrahmen den Band: Die grundlegende Einleitung von Giovanna Nicolaj, ein wichtiger paläographischer Beitrag von Guglielmo Cavallo sowie die Zusammenfassung von Walter Pohl.

 
Bibliographische Angaben:
Umfang 288 Seiten, Format: 22 x 29,7 cm, gebunden, Schutzumschlag


ISBN: 978-3-85951-272-6

Preis: 96.00 CHF
    89.70 Euro
 
zurück zurück  
bestellen bestellen